5 Schritte, um die Effektivität von Empfehlungsprogramm zu messen und zu bewerten

July 10, 2023

In diesem Artikel erwartet Sie:

  1. Messung der Effizienz und Effektivität von Empfehlungsprogrammen verstehen
  2. Die Macht der Power-User richtig bewerten
  3. Erwartete Kosteneinsparungen durch Empfehlungsprogramme
  4. Konkrete Ziele für Ihr Mitarbeiter-Empfehlungsprogramm auswählen
  5. Die richtigen Stakeholder finden und früh einbinden

Einleitung

Wenn Sie sich fragen, wie Sie die Wirksamkeit Ihres Mitarbeiter-Empfehlungsprogramms bewerten können, sind Sie hier genau richtig. In diesem Beitrag betrachten wir, wie man die Effizienz und Effektivität eines firmeninternen Empfehlungsprogramms misst, untersuchen die typische Aktivitätsrate von Mitarbeitern und analysieren die eingesparten Kosten durch solche Programme.

1. Messung der Effizienz und Effektivität von Empfehlungsprogrammen verstehen

Die Beurteilung der Effizienz eines Mitarbeiter-Empfehlungsprogramms hängt von zwei Hauptfaktoren ab: der Anzahl der generierten Empfehlungen und der Qualität der Empfehlungen. Um die Effizienz zu messen, schauen Sie sich an, wie viele Ihrer neuen Mitarbeiter durch Empfehlungen gekommen sind und wie viele Empfehlungen jeder Mitarbeiter im Durchschnitt gibt.

Die Effektivität beurteilt man durch die Qualität der Empfehlungen. Hierfür ist es entscheidend zu analysieren, wie viele der empfohlenen Kandidaten tatsächlich eingestellt wurden, und wie ihre Leistung im Vergleich zu anderen Rekrutierungsquellen abschneidet. Langfristige Indikatoren wie Mitarbeiterbindung und die Produktivität der empfohlenen Mitarbeiter können auch ein nützliches Barometer für die Effektivität sein.

2. Die Macht der Power-User richtig bewerten

Interessanterweise stellen wir oft fest, dass eine relativ kleine Gruppe von Power-Usern die größten Unterschiede macht. Erfahrungsgemäß machen etwa 5% der Mitarbeiter bis zu 30% der erfolgreichen Einstellungsquote über Empfehlungen aus. Dies zeigt, dass es unglaublich wichtig ist, diese Power-User zu erkennen und sie richtig zu motivieren, damit sie das Rückgrat Ihres Empfehlungsprogramms bleiben.

Die Teilnahmerate bleibt dennoch wichtig, denn sie gibt 1) einen Indikator dafür, ob das Programm grundsätzlich angenommen wird und 2) erhöht eine hohe Rate die Chance, alle Power-User im Unternehmen zu erreichen.

Wie hoch die Rate der Power-User bei Ihnen sein wird, lässt sich vorab nicht sagen. Wir sehen je nach Unternehmen, Branche, Management und Kultur raten zwischen 5 und 15%. Umso wichtiger ist es, das Warum und die Hygienefaktoren der Mitarbeiter zu verstehen und auf sie einzugehen. Mehr dazu hier: <Link>

Erfahren Sie mehr.

Unterhalten Sie sich unverbindlich mit einer unserer Experten. Wir beraten Sie gerne generell bei Ihrem aktuellen Empfehlungsprogramm.

Employee Referral Tool Screenshot

3. Erwartete Kosteneinsparungen durch Empfehlungsprogramme

Empfehlungsprogramme können erhebliche Kosteneinsparungen für Ihr Unternehmen bedeuten

  • Schnelleres Time-to-Hire: Empfehlungen beschleunigen oft den Einstellungsprozess, da sie bereits qualitativen Erstkontakt hatten, einen internen Fürsprecher besitzen und im Schnitt durch das erste Screening besser zur Unternehmenskultur passen.
  • Höhere Mitarbeiterbindung: Empfohlene Mitarbeiter bleiben im Schnitt länger im Unternehmen als Personen, die vorab keine persönlichen Kontakte im Team besitzen und selbstständig auf die Firma aufmerksam wurdne. Das senkt die Kosten für zukünftige Einstellungen und Ausbildungen neuer Mitarbeiter.
  • Geringere Ausgaben für Stellenanzeigen: Je mehr qualifizierte Kandidaten durch Empfehlungen kommen, desto geringer das notwendige Budget für Stellenanzeigen und Co. – oder sie nutzen das gewonnene Potenzial für zusätzliche Kampagnen!
  • Geringere Kosten für Headhunter: Da Sie eine qualifizierte Talentpipeline bzw. Talent Pool aufbauen, müssen Sie zukünftig weniger auf teure externe Rekrutierungsdienstleistungen zurückgreifen.

Weiterführende Beiträge:

Wie kann Sprad helfen

Entdecken Sie, wie Sprad Growth Ihre Talentmobilität durch Karriereplanung und Personalentwicklung revolutionieren kann. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin, um eine maßgeschneiderte Talentmanagement-Strategie zu entwickeln, die Mitarbeiterbindung und Innovation vorantreibt.

Employee Referral Tool Screenshot

Fortsetzung: 4. Festlegung der Ziele für Ihr Mitarbeiter-Empfehlungsprogramm

Ein entscheidender Aspekt, der häufig übersehen wird, ist die Vorab-Deklaration von Zielen und Absichten für Ihr Empfehlungsprogramm. Das Festlegen klarer Ziele ist aus mehreren Gründen unerlässlich. Es gibt Ihrem Team nicht nur eine Richtung und einen Fokus, sondern erleichtert auch die Messung der Effektivität des Programms. Möchten Sie die Anzahl der Bewerber erhöhen? Oder liegt der Schwerpunkt eher auf der Qualität der Kandidaten? Je klarer Ihre Ziele sind, desto besser können Sie Ihr Programm gestalten und bewerten.

Darüber hinaus sollten Sie Prozesse planen und implementieren, die Transparenz und Analyse ermöglichen. Ein offener und transparenter Prozess fördert die Beteiligung und das Vertrauen der Mitarbeiter. Darüber hinaus sind analytische Verfahren unerlässlich, um die Leistung des Programms zu verfolgen und Bereiche für Verbesserungen zu identifizieren. Dabei kann es hilfreich sein, Tools und Technologien einzusetzen, die Ihnen detaillierte Einblicke in die Leistung des Programms geben.

Kostenfreier PDF-Download: 5 Schritte um Empfehlungsprogramme richtig auf Effizienz und Effektivität zu messen und zu bewerten (VOLLVERSION)

Wer Mitarbeiterempfehlungsprogramme von Beginn an richtig plant und umsetzt, entfaltet ihr volles Potenzial und erreicht damit nicht nur schneller die eigenen Hiring-Ziele für weniger Budget. Gerne schicken wir Ihnen kostenfrei den Download-Link zur detailierteren Vollversion des Artikels mit zahlreichen praxisorientierten Tipps als PDF.

Ups! Etwas ging schief beim Abschicken.
Close Cookie Preference Manager
Cookie Settings

By clicking “Accept All Cookies”, you agree to the storing of cookies on your device to enhance site navigation, analyze site usage and assist in our marketing efforts. More info

Strictly Necessary (Always Active)
Cookies required to enable basic website functionality.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.